Die Magische 7

Magische 7Die 7 ist wirklich eine ganz besondere Zahl. Auch das menschliche Gehirn unterliegt der 7, den dazugehörigen Lerntipp „Magic Seven“ gibt es ganz am Ende des Blogartikels!

Seit altersher und in allen Kulturen nimmt die 7 als kosmische und göttliche Zahl eine Sonderstellung ein. Man nimmt an, dass die 7 als so besonders wahrgenommen wurde, weil die Menschen 7 Himmelskörper zählten, die als göttliche Wesen gedeutet wurden: Fünf Planeten („Wandelsterne“) konnten mit bloßem Auge beobachtet werden und lenkten zusammen mit der Sonne und dem Mond das irdische Geschehen. Außerdem strukturieren die Mondphasen den natürlichen Rhythmus aller Menschen, auch sie werden von der 7 bestimmt, denn vier mal sieben ergibt einen Mondmonat.

Hier ist eine kleine Sammlung von bedeutenden Siebenern:

Märchen

– Der Wolf und die 7 Geißlein
Schneewittchen und die 7 Zwerge
– Die 7 Raben
– Die 7 Schwaben
– Die 7 Schwäne
7e auf einen Streich (Das tapfere Schneiderlein)
– 7 Brüder (Der kleine Däumling)
7-Meilen-Stiefel (Der kleine Däumling)
– 7 Reisen von Sindbad dem Seefahrer (1001 Nacht)
Siebenschön (von Ludwig Bechstein)
Watzmannsage: Der grausame König Watz wurde verflucht und erstarrte mit seiner Frau und den 7 Kindern zu Stein, dem heutigen Watzmannmassiv. Es sind aber nur nur fünf „Kinder“-Gipfel zählbar.

Natur

– Der Regenbogen hat 7 Farben
Siebenschläfer
– Siebengebirge

– Säugetiere haben 7 Halswirbel, auch die Giraffe. (Rundschwanzseekühe und das Hoffmann-Zweifingerfaultier besitzen als einzige Säuger nur sechs Halswirbel.)
– Eine Katze hat 7 Leben
– Die Zwiebel hat 7 Häute
– Die National Geographic Society zählt 7 Kontinente
7 Weltmeere
7 Klimazonen
Der Siebenpunkt-Marienkäfer ist ein Glückskäfer. (Ein ca. 20000 Jahre alter, aus Mammutelfenbein geschnitzter Siebenpunkt-Marienkäfer aus der Dordogne wurde wahrscheinlich an einer Schnur um den Hals getragen. Er gilt als ältester Marienkäfer-Glücksbringer der Welt.)
– Die Himmelsscheibe von Nebra bildet die 7 Sterne der Pleiaden ab.

Periodizität

– Der Mond tritt alle 7 Tage in eine neue Phase ein -> 7 Tage hat die Woche
– Eine Schwangerschaft dauert 40 * 7 Tage
– Shakespeare spricht von den „seven ages of man“ (die Entwicklung des Menschen verläuft in 7-Jahres-Schritten)
– Auch die Ritter unterlagen dem 7-Jahres-Rhythmus: Mit 7 wurden sie Page, mit 14 Knappe und mit 21 Ritter
– Noch im 20. Jhd. war man mit 7 deliktfähig, mit 14 eingeschränkt geschäftsfähig und mit 21 volljährig
– Unsere Musik hat 7 Töne, die dann in der Oktave wieder zum ersten zurückkehren

Kultur

Harry Potter endet mit Band 7
– 7 Weltwunder
– Die Griechen erfanden den Siebenkampf
– In mittelalterlichen Universitäten wurden die 7 freien Künste gelehrt
– Rom wurde auf 7 Hügeln erbaut
– Siebenbürgen
– Heute sind 7 Personen für die Gründung eines Vereins erforderlich
– Kinderreim: Wer will guten Kuchen backen, der muss haben 7 Sachen
Siebensachen, Sieben Zwetschgen, Redewendung: Alles, was man hat
Marken: 7 Up, 7-Eleven, ProSieben
– Das verflixte 7. Jahr
Siebenmeter bei Handball und Hockey
– Der Münchner Schäfflertanz findet alle 7 Jahre statt
– Das Rezept von Coca-Cola wird streng gehütet und ist von Legenden und Geheimnissen umgeben. Auf dem Etikett sind offiziell 7 Zutaten angegeben.
– Auch die Frankfurter Grüne Soße (Grie Soß) besteht aus 7 Zutaten
James Bond 007
– Ursula von der Leyen
hat 7 Kinder
– Über 7 Brücken musst du gehen
G7-Gipfel
– Der Sheriffstern hat 7 Zacken
Wolke 7, 7. Himmel
– Die Punkte auf den entgegengesetzten Seiten eines Würfels ergeben immer 7.
Überraschungsei: Die begehrten Figuren gibt es in jedem 7. Ei. Das Ü-Ei wird mit 7% versteuert, obwohl es Spielzeug enthält.
siebengescheit vs. neunmalklug

Sprache

Das Wort „sieben“ hat in den indoeuropäischen (= indogermanischen) Sprachen auffälligerweise die gleiche Wurzel – bei den anderen Zahlwörtern gibt es meist mehrere unterschiedliche Wortstämme. Möglicherweise ist es ein Lehnwort aus einer afroasiatischen (= hamito-semitischen) Sprache, wo es ähnlich lautet.

Eine kleine Auswahl:

Indoeuropäisch: lateinisch septem, altgriechisch hepta, gotisch sibun,
deutsch sieben, englisch seven, norwegisch syv, französisch sept,
italienisch sette, portugiesisch sete, rumänisch sapte, neugriechisch epta/efta,
polnisch siedem, obersorbisch sydom, russisch sem, serbisch/kroatisch sedam,
lettisch septini, finnisch seitsemän, persisch haft, hindi sat

Afroasiatisch: arabisch sab’a, amharisch sabat, hebräisch schiw’a/scheva‘

Schiwa/Schiv’a: siebentägige jüdische Trauerwache
Sabbat und semaine/settimana
Sabbatical

Religion

– Die Erschaffung der Welt in 7 Tagen, der 7. Schöpfungstag ist ein Ruhetag
– Ägypten kannte die 7 Himmelswege, die 7 Himmelskühe und (in Verdoppelung) die 14 Stätten des Totenreichs
– 7 mal umkreisen die singenden Schwäne die Insel Delos, dann gebiert Leto den Apollon
– Im Alten Testament erscheint in der 7. Generation nach Adam ein gewisser Lamech, der 777 Jahre lebt und 77 mal gerächt werden soll. Kains Totschlag soll 7 mal gerächt werden
– Die 7 Stufen zum Tempel Salomons entsprechen den 7 Stockwerken der babylonischen Tempel, auch Pagoden haben i. d. R. 7 Stockwerke
Noahs Taube bleibt 7 Tage aus, die Sintflut bereitete sich 7 Tage vor
– Die Hochzeit des siebenlockigen Samson dauerte 7 Tage
– Der Traum des Pharao von 7 fetten und 7 mageren Kühen
– Christus sprach 7 Worte am Kreuz und trägt in der Offenbarung 7 Sterne in der Hand, das siegreiche Lamm hat 7 Hörner, 7 Siegel werden aufgetan und Briefe an die 7 Gemeinden geschickt. 7 Engel mit 7 Posaunen leiten das Ende ein, dann werden die 7 Schalen mit Gottes Zorns ausgeschüttet…
– 7 Gaben des Heiligen Geistes, die 7 Todsünden, 7 Laster, 7 Tugenden, 7 Werke der Barmherzigkeit und die 7 Sakramente
– Das Vaterunser hat 7 Bitten

– Der 7armige Leuchter (die Menora)
– im Islam gibt es zwischen Mensch und Gott 70.000 Vorhänge aus Licht und Finsternis. Der Koran erzählt, dass Gott Himmel und Erde in 7 Schichten gebildet hat. Die Umkreisung der Kaaba in Mekka wird 7 mal vollzogen. 7 große Propheten von Adam bis Muhammad.

Mathe
  • Sieben mal sieben gibt feinen Sand
  • Die 7 ist Teiler der wichtigsten Zahl des Universums, der 42. Die Antwort auf die Frage „nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest“ wurde nach 7 Millionen Jahren Rechenzeit von einem Supercomputer errechnet. (Per Anhalter durch die Galaxis)
  • Die 7 ist die kleinste Eckenzahl eines regelmäßigen Polygons, das nicht mit Zirkel und Lineal konstruierbar ist.
  • Unter den Zahlen von 1 bis 10 ist die 7 die einzige, die man weder als Produkt noch als Quotient anderer Zahlen von 1 bis 10 darstellen kann.
    1 = 10 : 10
    2 = 10 : 5
    3 = 9 : 3
    4 = 2 * 2
    5 = 10 : 2
    6 = 2 * 3
    7 = ???
    8 = 2 * 4
    9 = 3 * 3
    10 = 2 * 5
  • Die 7 ist die kleinste nichtnegative ganze Zahl, die sich nicht als Summe von weniger als vier Quadratzahlen schreiben lässt. Wer hätte das gedacht?
  • Die 7 ist auch die niedrigste natürliche Generatorzahl. Die dazu gehörende zyklische Zahl ist die 142857. Man kann damit alle natürlichen Zahlen ohne Taschenrechner durch 7 teilen, mehr dazu gibt’s hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Sieben
  • Man kann mit einem Trick herausfinden, ob eine natürliche Zahl restlos durch 7 teilbar ist oder nicht:1. Entferne die letzte Ziffer
    2. Verdopple sie und
    3. Subtrahiere sie von den restlichen Ziffern.
    4. Ist die Differenz negativ. lass das Minuszeichen weg.
    5. Hat das Ergebnis mehr als eine Ziffer, wiederhole die Schritte 1 – 4
    6. Ergibt sich schließlich 7 oder 0, dann ist die Zahl durch 7 teilbar, sonst nicht.Ein Beispiel: Ist die Zahl 1547 restlos durch 7 teilbar?

    154 – 2 * 7 = 140
    14 – 2 * 0 = 14
    1 – 2 * 4 = -7

  • Ein typischer Wert für die Kanalkapazität eines Fernsehkanals: 7 * 10 hoch 7 bit/s.
  • Die 7 als Logarithmand katapultiert uns nun über die Hirnforschung zu einem wichtigen Lerntipp!Der Logarithmus von 7 zur Basis 2 = 2,8. Diese Zahl beschreibt den Kapazitätswert, der von uns Menschen bewusst verarbeitet werden kann!Siebenmal dürft Ihr raten, wie viele Informationseinheiten aus diesem Grund das menschliche Gehirn aufnehmen kann…
Lernen

Nach all den vielen Siebenern kommt hier nun der Lerntrick, die „Magic Seven“:
Denkt beim Lernen daran, dass das Gehirn immer nur 7 Einheiten („Chunks“) auf einmal aufnehmen kann.
Also 7 Vokabeln lernen und dann eine kleine Pause machen.
Maximal 7 Definitionen lernen und dann eine Pause machen und sie wiederholen.
7 Jahreszahlen samt Bedeutung in Geschichte lernen und anschließend eine Pause einlegen.

Die Anzahl der verarbeiteten Informationshäppchen kann man nicht erhöhen, das lässt unser Gehirn nicht zu.

Die zu lernenden Häppchen kann man nur größer schnüren, wenn man ein kluges Chunking nutzt oder Mnemotechniken verwendet.

Fragen? Lerncoaching gefällig? Bitte schön, hier entlang:

Anmeldung zum Lerncoaching

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.